Das Konzept der Freundschaft in der Nikomachischen Ethik des - download pdf or read online

By Daniel Ossenkop

ISBN-10: 3640921771

ISBN-13: 9783640921775

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 2.0, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Antike Freundschaftskonzeptionen, Sprache: Deutsch, summary: Das Konzept der Freundschaft ist keine Erfindung unserer Zeit. Bereits in der Antike befassten sich die Philosophen und die Autoren der Dramen mit diesem Thema. Besonders bekannt für seine ausführlichen Gedanken ist Aristoteles. Er behandelt die Freundschaft in seiner ,,Nikomachischen Ethik''. Da es sich hierbei allerdings eher um die Theorie handelt wäre es interessant zu ergründen, inwiefern seine Gedanken sich in der damaligen Lebenswirklichkeit der griechischen Familie wieder spiegelten.
An dieser Stelle wird es allerdings problematisch. Die Quellenlage darüber, wie die Menschen damals die Freundschaft betrachtet haben, ist dürftig. Ich habe mich daher dazu entschieden, mich auf einen Bereich zu konzentrieren, in dem das Zusammenleben von Menschen relativ intestine dokumentiert ist: die griechische Hausgemeinschaft der Antike.
Die Verhältnisse innerhalb der Familie waren oft Gegenstand der antiken Dramen. Für diese Arbeit habe ich ,,Alkestis'' von Euripides gewählt. In dieser Geschichte geht es zum großen Teil um die Beziehungen innerhalb der Familie.
Durch den Vergleich der Freundschaftskonzeptionen in Aristoteles' ,,Nikomachischer Ethik'' und den familiären Beziehungen in Euripides' ,,Alkestis'' sollte es möglich sein, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Freundschaftskonzeptionen und der Familiendarstellung aufzuzeigen.
Da ich mich nicht nur auf diese beiden literarischen Quellen verlassen möchte, habe ich zusätzlich wissenschaftliche Literatur verschiedener Autoren ausgewählt, die sich ebenfalls mit dem Thema ,,Freundschaft in der Antike'' und den beiden genannten antiken Werken befassen.
Im Folgenden werde ich zunächst auf die wissenschaftlich belegten Fakten zur antiken griechischen Familie eingehen. Im weiteren Verlauf wird es dann darum gehen, mit Hilfe der Quellen und der Sekundärliteratur die in dieser Arbeit zu bearbeitende und oben bereits genannten Fragestellungen zu beantworten und aufzuzeigen, warum eine Beschäftigung mit den literarischen Werken der griechischen Antike lohnenswert für die historische Forschung ist.

Show description

Read Online or Download Das Konzept der Freundschaft in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles und in der Alkestis des Euripides (German Edition) PDF

Similar ancient history books

Get Women in Antiquity: New Assessments PDF

The research of gender in classical antiquity has passed through quick and wide-ranging improvement long ago. The individuals reconsider the function of girls in different contexts and parts, comparable to archaic and classical Greek literature and cult, Roman imperial politics, old medication and early Christianity.

Get Dreams, Healing, and Medicine in Greece: From Antiquity to PDF

This quantity facilities on goals in Greek drugs from the fifth-century B. C. E. Hippocratic routine right down to the fashionable period. medication is right here outlined in a much broader experience than simply formal scientific praxis, and contains non-formal scientific therapeutic equipment similar to folks pharmacopeia, faith, ’magical’ tools (e.

Get The Athenian Amnesty and Reconstructing the Law PDF

This quantity explores the amnesty which ended the civil warfare at Athens in 403 BC. Drawing upon historical historians and speechwriters, including the surviving inscriptions, it offers a brand new interpretation of the Athenian Amnesty in its unique atmosphere and in view of the next reconstruction of legislation and democratic associations in Athens.

Get Linguistic Interaction in Roman Comedy PDF

This e-book provides a accomplished account of good points of Latin that emerge from discussion: instructions and requests, command softeners and strengtheners, assertion hedges, interruptions, attention-getters, greetings and closings. In studying those gains, Peter Barrios-Lech employs a quantitative technique and attracts on the entire information from Roman comedy and the fragments of Latin drama.

Additional info for Das Konzept der Freundschaft in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles und in der Alkestis des Euripides (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Das Konzept der Freundschaft in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles und in der Alkestis des Euripides (German Edition) by Daniel Ossenkop


by James
4.0

Rated 4.34 of 5 – based on 47 votes