Read e-book online Oralität: Wissensverwahrung und –überlieferung in oralen PDF

By Melanie Riesen

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Wissen und details, observe: 1 (ausgezeichnet), Universität Luzern (Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Medientheorien I und II, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gesellschaften verändern sich, entwickeln sich weiter. Worauf begründen sich diese Veränderungen? was once löst diese Veränderungen aus? Die Evolution kennt kein planvolles Handeln, sie geschieht einfach. used to be beeinflusst und prägt diese planlose Weiterentwicklung einer Gesellschaft? Die Medien. Medien wie Schrift, wie Bücher stürzen ganze Strukturen um. Medien besitzen die Macht, Gesellschaftsstrukturen zu verändern, zu formen.
Der Wandel von einer Gesellschaftsform zur nächsten wird in Medientheorien anhand des Begriffes der Medien behandelt : „Medien sind die notwendige Infrastruktur sozialer Prozesse und der modernen (Welt-) Gesellschaft; Medien entstehen aus (r)evolutionären Wechselwirkungen mit den Gesellschaftsstrukturen, bevor sie sich dann eigenlogisch etablieren; Medien konstituieren, strukturieren und limitieren oder erweitern fortlaufend Handlungen und Kommunikationen; und Massenmedien verbreiten mittels ihrer Berichterstattung weltweit relevante Informationen und wirken dadurch integrierend.“ (Ziemann 2006: 9).
Ziemann beschreibt in diesen wenigen Zeilen umrisshaft, wie Medien unsere Gesellschaft prägen und strukturieren und spricht somit davon, in welcher Relation die Gesellschaft und Medien denn zueinander stehen.
Während die heutige moderne Welt, wie wir sie kennen, bereits mehrmals medial revolutioniert und zugleich verändert wurde, dies durch Schrift, Buchdruck, den Fernseher und den computing device bzw. das world-wide-web als klassische und moderne (Massen)Medien , kann in einer oralen Kultur nichts von alledem konstatiert werden.
Orale Kulturen und Oralität als Gegenstand dieser Seminararbeit sollen näher beleuchtet werden, insbesondere die paintings, wie in einer nicht literalisierten Gesellschaft die Möglichkeit besteht, Wissen zu verwahren und der nächsten new release zu überliefern.
Das Wissen einer iteration kann in literalisierten Gesellschaften in Büchern „aufbewahrt“ werden, das heisst, der Mensch bedient sich des Papiers und seiner Fähigkeit des Schreibens, um einen quickly unumgänglichen Vorgang des Vergessen doch noch zu umgehen: Erlebnisse, Erfahrungen, Gedanken und vieles mehr werden schriftlich festgehalten. Noch viele Jahre später werden die nachfolgenden Generationen diese persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse dank des Niederschreibens nachvollziehen und sogar anwenden können.
Wie verhält es sich damit in einer nicht oder nur sehr oberflächlich literalisierten Gesellschaft?

Show description

Read or Download Oralität: Wissensverwahrung und –überlieferung in oralen Kulturen (German Edition) PDF

Best anthropology books

Download e-book for kindle: Anuta: Polynesian Lifeways for the Twenty-First Century by Richard Feinberg

Revised to stimulate and interact an undergraduate scholar viewers, Feinberg’s up to date account of Anuta opens with a bankruptcy on his assorted reviews while he first and foremost undertood fieldwork during this tiny, remoted Polynesian group within the Solomon Islands. the subsequent chapters discover cominant cultural beneficial properties, together with language, kinship, marriage, politics, and religion—topics that align with material lined in introductory anthropology classes.

Download e-book for kindle: The Drug Company Next Door: Pollution, Jobs, and Community by Alexa S. Dietrich

"This interesting and such a lot well timed criticalmedical anthropology examine effectively binds nonetheless emergent components ofcontemporary anthropological learn within the international international: the character andsignificant impression of firm pharmaceutical brands on humansocial lifestyles all over the place, and the contribution of enterprises to the fast-paceddegradation of our existence help process, planet Earth.

Gonzalo Lamana's Domination without Dominance: Inca-Spanish Encounters in PDF

Supplying another narrative of the conquest of the Incas, Gonzalo Lamana either examines and shifts clear of the colonial imprint that also permeates so much money owed of the conquest. Lamana specializes in a key second of transition: the years that bridged the 1st touch among Spanish conquistadores and Andean peoples in 1531 and the instant, round 1550, while a functioning colonial regime emerged.

Everyday Post-Socialism: Working-Class Communities in the by Jeremy Morris PDF

This e-book deals a wealthy ethnographic account of blue-collar staff’ way of life in a imperative Russian commercial city dealing with simultaneous decline and the arriving of transnational corporations. Everyday Post-Socialism demonstrates how humans have the capacity to stay chuffed, regardless of the challenge and relative poverty they confronted after the autumn of socialist initiatives and the social traits linked to neoliberal transformation.

Additional info for Oralität: Wissensverwahrung und –überlieferung in oralen Kulturen (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Oralität: Wissensverwahrung und –überlieferung in oralen Kulturen (German Edition) by Melanie Riesen


by Michael
4.5

Rated 4.77 of 5 – based on 5 votes